Tag der Menschenrechte

Einladung von Amnesty International

Liebe Amnesty-Freunde,
 
wie in jedem Jahr wollen wir auch dieses Mal wieder am Tag der
Menschenrechte am 10.12.2019 einen Menschen einladen, der sich für die Menschenrechte
in seinem Land einsetzt und dafür Bedrohungen und Einschüchterungen
ausgesetzt ist.
In diesem Jahr wird Shahindha Ismail von den Malediven unser Gast sein. Frau Ismail ist derzeit Stipendiatin der Hamburger
Stiftung für politisch Verfolgte.
Als touristisches Traumziel sind die Malediven bei uns bekannt, wenig
bekannt dagegen sind die politischen und sozialen Probleme, mit denen
der Inselstaat seit Jahren zu kämpfen hat. Dazu gehören vor allem die
Folgen des Klimawandels und die Ausbreitung des islamistischen Extremismus.
Shahindha Ismail begibt sich in Lebensgefahr, weil sie sich gegen
religiösen Fanatismus  und für die Einhaltung der Menschenrechte
einsetzt. Gegen die Nichtregierungsorganisation, die sie gegründet hat,
wird wegen vermeintlicher Blaspemie ermittelt. Für ein solches
"Verbrechen" droht im schlimmsten Fall die Todesstrafe.
 
Am 10.12.2019 um 19 Uhr wollen wir im Geschwister-Scholl-Haus in
Lüneburg, Carl-von-Ossietzky-Straße 9 unter dem Thema "Urlaubsgefängnis oder Paradies" mit Frau Ismail über
die Situation in ihrem Land sprechen.
Das Gespräch wird moderiert von Tina Scheef, musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von  der Gruppe "Just Three Of Us".
Der Eintritt ist frei.   Bitte reservieren Sie sich diesen Termin, laden Sie Freunde und Bekannte dazu ein und tragen Sie mit dazu bei, dass wir durch unser Interesse die Menschenrechtsaktivistin unterstützen.   Wir freuen uns, wenn Sie am 10.12. mit dabei sind.   Mit lieben Grüßen in Namen der Lüneburger Gruppe von AMNESTY INTERNATIONAL   Heidrun Kortz-Schütt Gruppensprecherin

 

Zurück