Herbstfest bunt!

Interkulturelles Herbstfest am 28. November im Hervergsverein Wohnen und Leben e.V.: Organisiert von einer Projektgruppe aus Studierenden des Minor Nachhaltigkeitshumanwissenschaften, 5. Semester, und des Seminars „Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit zum Anfassen. Service Learning für Menschen in Lüneburg“, 1. Semester. Die Projektgruppe arbeitet mit der Willkommensinitiative im Bereich "Raum/Treffpunkt" zusammen.

 

Herbstlich, nebelig und kalt draußen, Abenddämmerung. Im Herbergsverein auf der Salzstraße lauschen die Leute aufmerksam der ruhigen Musik von Ben Turner, langsam füllt sich der Raum, Stimmengewirr.

 

Es gibt Kürbis- und Kartoffelsuppe, Kaffee und Tee und Kuchen. Oben wird gebastelt und gemalt, Windlichter aus Milchtüten und Transparentpapier und ein Jutebeutel mit Schmetterlingen. Ideensammlung für das Kulturhaus, Wünsche und Visionen. Junge Männer stechen sternförmige Plätzchen aus und rollen Hefeschnecken mit Rosinen. Marmelade wird eingekocht, Backgammon gespielt, Bier getrunken.

 

Jemand rappt auf spanisch und arabisch. Reihum werden Handys an die Anlage angeschlossen, immer neue Lieder, immer lauter, immer mehr Leute tanzen. Im Kreis, Hand in Hand, Arm in Arm. Gespräche in verschiedenen Sprachen, lächeln und lachen. „Würdest du etwas zu dem Raum in der Stadt beitragen wollen, wenn wir ihn haben?“ – „Ja! Dass es bunt wird!“

 

Text & Fotos: Luisa-Lisanne Forck
 

Zurück